meetinglounge uia kongress

als teil des uia kongresses 2002 in berlin, wurde diese zeitgemässe meetinglounge als besonderer schnittpunkt für den uia kongress und der plancom messe gestaltet. das modulare system erlaubt auch andere aufbauweisen und wurde zwischenzeitlich auch an anderen stellen gezeigt. in dem integralen standkonzept erzeugt die linoleumboden oberfläche eine schwingende topografie für die verschiedenen funktionalen bedürfnisse. der ansonsten konventionelle möbelbereich, aus wänden und multimedia, verwandelte sich in eine kommunikationslandschaft.

die „shapes“ der landschaft kamen als dxf daten per mail an. diese wurden in unser cnc bearbeitungszentrum eingelesen und direkt gefräst. die bis zu 5 meter langen, grossen, geschwungenen einzelteile wurden auf perfekte passform gearbeitet. die bildschirme wurden direkt unter die 2 mm dünne linoleum haut eingebaut. dies resultierte in einer einzigartigen visuellen anmutung. sie funktionierten einwandfrei.

2002

projektarchitekt: j. mayer h architekten, sebastian finckh